Unsere Standards

Qualitätsmanagement.

Wir leben unseren ganzheitlichen Ansatz, der messbare Zuverlässigkeit sowie Best Practices und kontinuierliche Verbesserungen miteinander vereint und eine übliche Software-Qualitätssicherung bei weitem übersteigen.

  • Messbare Zuverlässigkeit
    Die Qualitätssicherung von Softwarereleases umfasst automatische und manuelle Verfahren, deren Ergebnisse systematisch gemessen und ausgewertet werden. Neben der Funktionalität liegt dabei unser Augenmerk auf Performance und Usability. Daraus leiten wir Verbesserungen für unseren Software-Produktionsprozess ab und stellen deren Wirksamkeit sicher. Messwerte aus dem Incident- und Problemmanagement ermitteln wir nach dem selben Prinzip im Rahmen der Nutzung von IT-SPS bei unseren Kunden. Und darüber hinaus unterstützen wir damit regelmäßig kundeninterne Zufriedenheitserhebungen.  
  • Best Practice
    Anstatt das Rad zweimal zu erfinden, definieren wir Standards und ermitteln Best Practices. Damit vereinfachen wir die Zusammenarbeit in den Teams und im gesamten Unternehmen. Unseren Projektleitern steht der DCON-Projektmanagement-Grundstandard zur Verfügung, der sich an den Methoden und Strukturen des Project Management Institute (PMI) orientiert. Wir leben das Prinzip der Serviceorientierung und wenden bei der Gestaltung von Servicemanagement-Prozessen seit 2003 aktiv die IT Infrastructure Library (ITIL) an.
  • Kontinuierliche Verbesserungen
    Wir wenden „Plan-Do-Check-Act“ auf allen Ebenen unserer Organisation an. Hierzu gehören Lessons Learned nach Projektabschluss, die in die Verbesserung von Standards und Vorgehensmodellen einfließen. Im Rahmen von Management Reviews nehmen wir regelmäßig Feedbacks unserer Mitarbeiter und aktuelle Erfahrungen auf und lassen diese in die Verbesserungen unserer Prozesse einfließen.

Die Wirksamkeit unseres Qualitätsmanagementsystems ist seit 2011 durch regelmäßige interne und externe Audits sowie die Zertifizierung nach ISO 9001:2008 dokumentiert.  

 
Nachhaltigkeit und Mitarbeiterzufriedenheit.

DCON ist sich seiner Verantwortung als Unternehmen gegenüber der Gesellschaft bewusst und bekennt sich zur Einhaltung folgender Grundsätze: 

  • Wir prüfen die Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf die Umwelt und suchen kontinuierlich Verbesserungen, um mit Verantwortung die Umwelt zu schützen.
  • Wir fördern Chancengleicheit und Gleichbehandlung unserer Mitarbeiter und setzen uns für das Verantwortungsbewusstsein für Arbeitssicherheit und Gesundheit ein. 
  • Wir erfüllen Anforderungen von Gesetzen und Verordnungen und halten Complianceregeln ein.

Unsere Erfahrung zeigt, dass sich unsere Prinzipien der Nachhaltigkeit auch auf die Mitarbeiterzufriedenheit positiv auswirken. So können zum Beispiel berechtigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter statt eines Dienstwagens auch eine Bahncard 100 erhalten. Und an unserem Standort Kaiserslautern kommen die Mitarbeiter in den Genuss kostenloser Bio-Lebensmittel.

Unser Commitment und seine konkrete Umsetzung haben wir seit 2012 durch die Zertifizierung nach ISO 14001:2004 dokumentiert.