Passende Services für Ihren Geschäftszweck.

Ein Service muss funktional sein. Doch seinen vollständigen Nutzen liefert er erst dann, wenn er lückenlos bereitgestellt wird. Beides gleichermaßen zu erreichen – volle Service-Funktionalität und sichere Bereitstellung über den gesamten Service-Lebenszyklus – bildet das Ideal unserer Beratung.

Ein Auszug typischer Fragestellungen des Service Managements:

  • Welchen Reifegrad hat ein Service?
  • Wie sieht der optimale Service aus?
  • Ist das Serviceangebot zweckmäßig?
  • Wie werden die Services in den operativen Betrieb überführt?
  • Wo befinden sich Service-Schwachstellen?
  • Ist die Service-Qualität ausreichend messbar?
  • Wie zufriedenstellend sind die Services für den Anwender?
  • Wie werden Service-Änderungen umgesetzt?

Die DCON Ansätze und Maßnahmen

 

Qualität

Der Mensch entscheidet. Wir bringen die Anspruchsgruppen, ihre Ziele und Prioritäten zusammen. Daraus leiten wir konkrete Service-Anforderungen ab und messen ihren Erfüllungsgrad.

Design

Services, die zur Zielgruppe passen. Das iterative Service-Design ist eine bewährte DCON-Methodik. Durch die permanente Optimierung, wird der bestehende Service am Einsatzzweck ausgerichtet und angepasst.

Katalog

Definieren, was angeboten wird. Das Service-Angebot ist die Schnittstelle zum Anwender. Wir entwerfen einen passenden und strukturierten Service-Katalog. Die Weiterentwicklung und Pflege übernehmen wir, auf Wunsch, ebenfalls.

Risiko

Abstimmung von Nützlichkeit und Sicherheit. Wir definieren relevante KPIs zur Messung dieser zentralen Parameter. Anschließend bestimmen wir das Service-Risiko-Level und liefern ein Steuerungsmodell.

Profile

Individualität und Standards. Einheitlich definierte Services werden ihren Anwendern zugeordnet. Es entstehen individuelle Service-Profile. Gleichzeitig können Skalen-Effekte bei der Service-Erbringung genutzt werden.

 

Kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner!

Dirk Münster

SERVICE MANAGEMENT BERATUNG
PROZESSE Bewährtes Vorgehen für die individuelle Praxis
TOOLS Unabhängig und zielorientiert
MENSCHEN Die Lösung beginnt bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern